Werkstoffprüfer

Berufsbild / Berufsbezeichnung - Ausbildungsberuf  "Werkstoffprüfer/Werkstoffprüferin"

Ausbildungsdauer - 3 1/2 Jahre

Berufsfachschule - BBS1 in Braunschweig Inselwall 1a

Zuständige IHK - IHK Braunschweig

 

Skirollertest GolfballtestGolfballtest

  

Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen und Versuchen
  • Messen und Prüfen von Längen, Winkeln, Flächen und Formen
  • Bearbeiten von Werkstoffen, sowie Grundfertigkeiten in der Metallbearbeitung
  • Instandhalten von Arbeitsgeräten und Einrichtungen, kalibrieren von Geräten und Meßeinrichtungen
  • Messen physikalischer Größen und Bestimmen von Stoffkonstanten
  • Umgehen mit Arbeitsstoffen
  • Auswerten und Dokumentieren von Arbeitsabläufen, Messwerten und Ergebnissen
  • Probennahme und -vorbereitung, selbständige  metallmikroskopische Untersuchungen der inneren Struktur
  • Bearbeiten von Proben, Ergebnisdarstellung und Qualitätssicherung in der Regel nach vorgegebener Normen
  • Durchführen von Stoffumwandlungen, deren Eigenschaften durch technologische Prozesse zu verändern sind
  • Prüfen und Bestimmen von Werkstoffeigenschaften Härte, Festigkeit (Zug-, Druck-, Biegeversuch), Verformbarkeit oder Zähigkeit
  • Einstellen und Überwachen von automatisierten Abläufen einschließlich Fehleranalyse
  • Ändern von Werkstoffeigenschaften, durch z.B. Wärmebehandlungsverfahren
  • Untersuchen von fehlerhaften Teilen und Analysieren von Fehlerursachen, Schadensfalluntersuchungen

Weitere interessante Info's zum Beruf im Internet:




 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017